Fragen und Antworten

Häufig gestellte Fragen

Ich bin ein Museum oder eine Sammlung und würde gerne bei KIM.ch mitmachen. Wo muss ich mich melden?


Zur Zeit ist die Teilnahme an KIM.ch eingeschränkt: Einerseits steht die Teilnahme lediglich Museen aus einem der Trägerkantone (AG, BE, BL oder SO) offen. Andererseit befinden wir uns während dem Projektzeitraum (2020 bis 2023) in einem Pilotbetrieb, in dem wir mit einer ausgewählten Anzahl Museen starten. Sobald die Teilnahme allen Museen offen steht, werden wir dies kommunizieren. Sollte Ihr Museum oder Ihre Sammlung Interesse haben am Pilotbetrieb teilzunehmen, melden Sie sich bitte beim Fachausschussmitglied Ihres Kantons. Die Kontaktangaben finden Sie unter Kontakt > Fachausschuss.




Wie lange dauert das KIM.ch Projekt? Wann ist es zu Ende?


Das Projekt KIM.ch ist auf eine dreijährige Projektphase ausgelegt. Dieser dauert voraussichtlich von Oktober 2020 bis September 2023. Danach ist der reguläre Betrieb vorgesehen.




Welche Teilnahmemöglichkeiten gibt es als Museum / Sammlung?


Sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme erfüllt, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Möglichkeit 1: Sie sind als Museum oder Sammlung daran Interessiert, ihre Sammlungsbestände mit der gemeinsamen Sammlungsdatenbank zu inventarisieren und dokumentieren. Dieses Angebot richtet sich v.a. an kleine Museen, die nicht die Möglichkeit haben, selber eine Sammlungsdatenbank anzuschaffen und zu betreiben. Möglichkeit 2: Sie haben bereits eine Sammlungsdatenbank möchten aber Daten im gemeinsamen Kulturgüterportal Nordwestschweiz oder in anderen Kanälen veröffentlichen und zu diesem Zweck an KIM.ch abliefern. Diese Möglichkeit richtet sich in erster Linie an mittlere und grosse Museen. Die Teilnahme nach Variante 1 steht ab August 2021 (mit Einschränkungen) zur Verfügung. Eine Teilnahme nach Variante 2 wird voraussichtlich ab Mitte 2022 zum Thema. Für beide Varianten, wird sich das Projektteam zu gegebener Zeit mit den jeweiligen Piloten zwecks Planung und Koordination in Verbindung setzen.